Alles für Hund und Katze


Hunde und Katzen zählen bei uns zu den beliebtesten Haustieren und werden oft als vollwertige Familienmitglieder gesehen. Ihre Bedürfnisse für ein gesundes Leben spielen deshalb eine wichtige Rolle. Das Team der Friedrich-Wilhelm-Apotheke hilft Ihnen dabei, diese zu erfüllen!

Tipps zur Flohbekämpfung

Als Halter von Hund oder Katze werden Sie sich regelmäßig im September verstärkt um die Pflege und Hygiene Ihres Haustieres kümmern müssen. Pünktlich mit dem Sommerausklang „satteln“ die Flöhe ihre Wirtstiere und ziehen mit ihnen in die klimatisch sicheren Wohnungen.

Dort beißen sie auch den Menschen, obwohl die lästigen Plagegeister artenspezifisch sind; d.h. es gibt Hunde-, Katzen- und Menschenflöhe. Sie sollten in der Wohnung unbedingt bekämpft werden, denn Flohbisse sind nicht ungefährlich, wenn sie sich entzünden. Manche Menschen entwickeln sogar allergische Reaktionen gegen Flohspeichel. Außerdem sind Flöhe gelegentlich auch Zwischenwirte für Bandwürmer, die bei Hunden und Katzen vorkommen.

Zur Vermehrung legt der Floh Eier in Teppichböden, Fußbodenritzen, Kissen und Polstermöbel – bevorzugt an den Liegeplätzen Ihres Haustieres. Folglich muß jede Flohbekämpfung das Tier und seine textile Umgebung berücksichtigen.

Wir bieten Ihnen in unserer Apotheke alle nötigen Mittel, damit ihr Haustier Flohfrei bleibt!


 

Tipps zur Bandwurmbekämpfung

Wie zuvor erwähnt, kann ein Flohbiss auch zu einer Besiedelung mit einem Bandwurm führen.

Am Ende einer Flohbekämpfung sollte also grundsätzlich eine Bandwurmbehandlung durchgeführt werden.

Dabei kann aufgrund der Präpatentperiode von etwa 2 Wochen davon ausgegangen werden, dass ca. 2 Wochen nach der erfolgten Bandwurmbekämpfung wieder Glieder im Kot gefunden werden können.

Nahrungsergänzung und Diätfutter

Eine ausreichende Vitamin- und Mineralstoff- sowie optimale Eiweißversorgung sind überaus wichtig für:

  • Optimalen Knochenaufbau und Verbesserung der Gesamtentwicklung in der Aufzuchtphase
  • Steigerung des Wohlbefinden auch bei älteren Tieren
  • Deckung des erhöhten Bedarfs bei tragenden und säugenden Hündinnen und Katzen
  • Verbesserung der Belastbarkeit in Streßsituationen (Dressur, Jagd, Ausstellung, Reise usw.)

Lesen Sie auch: Teebaumöl- Gefahr für Katzen